Ein wahres Erlebnis
PRÄSIDENT

Alessandro Saviola

„Der Geschichte treu zu bleiben bedeutet in erster Linie, eine umweltfreundliche Produktion zu gewährleisten“

 

Alessandro Saviola (Viadana, 14. November 1973) ist ein italienischer Unternehmer und Manager. Präsident des Saviola Holding und Ordensritter der Italienischen Republik.

Biographie

Der erstgeborene Sohn des Unternehmers Mauro Saviola, der gleichnamigen internationalen Gruppo, und seiner Frau Lea Grazzi, Alessandro Saviola, übernahm im Januar 2009 die Leitung des, von seinem Vater im Jahr 1963 gegründeten, Unternehmens.

Er spürte sofort die Notwendigkeit, Teil des Familienunternehmens zu werden, und nach sorgfältiger Arbeit in den Produktionsstätten der Industriegruppe unterstützte er seinen Vater Mauro bei der Definition und Umsetzung der Strategien der Gruppe.

Trotz seines Engagements, das Saviola Holding auf die internationalen Märkte zu bringen, hat er seine Herkunft nie aus den Augen verloren, was ihn zu bedeutsamen Positionen innerhalb der lokalen Gemeinschaft führte.

Alessandro Saviola war Vizepräsident von Confindustria Mantova für den Energiesektor und engagiert sich in zahlreichen kulturellen und philanthropischen Aktivitäten in diesem Gebiet. Er ist auch Mitglied im Rotary Club Viadana.

Im Jahr 2011, im Alter von nur 38 Jahren, wurde er zum Ordensritter der Italienischen Republik.

Seit 2009 hat Alessandro Saviola das Unternehmen durch einen Prozess der Entwicklung, Umstrukturierung und internen Reorganisation wettbewerbsfähig gemacht, was der Gruppo ermöglicht hat, in wenigen Jahren einen weiteren Qualitätssprung zu machen, neue Märkte zu erobern und sich endgültig im Panorama der größten multinationalen Unternehmen der Welt zu positionieren.

Das Saviola Holding verfolgt einen Transformationspfad, der in der Lage ist, Produktion und Organisation zu optimieren, der das Unternehmen stabiler und wettbewerbsfähiger macht, um den Marktbedürfnissen gerecht zu werden. Das Unternehmen nimmt eine führende Rolle in der nachhaltigen Wirtschaft ein und ist sicherlich eine der etabliertesten Realitäten im europäischen und internationalen Kontext, im Bereich der Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit.

Alessandro Saviola war der Sprecher der wichtigsten Gremien des Holz- und Möbelsektors und hat bei anderen großen Unternehmen des Sektors ein starkes Bewusstsein für die Bedeutung der Zuordnung von Post-Consumer Holz zur Herstellung von Möbeln oder deren Elementen geschaffen, zum Schutz der Produktion des „Made in Italy“.